wertekompass st. Lorenz-süd

Der WERTEKOMPASS rückt die Menschen und ihre Projekte in den Fokus, die einerseits Veränderungen wagen und den Mut haben neue Schritte zu gehen oder an bereits bestehenden Werten festhalten. Denn viele positive Geschichten passieren tagtäglich direkt in unserer Nachbarschaft und werden von den Medien oftmals als zu klein oder zu unwichtig wahrgenommen. Viele Geschichten bleiben somit unerzählt. 

Das Themenspektrum reicht von... 

...einem respektvollen Miteinander & Toleranz (NÄCHSTENLIEBE)
 ...über einen achtsamen Umgang mit der Umwelt (NACHHALTIGKEIT)
 ...den Blick für die Schönheit und Freude im Kleinen (LEBENSFREUDE)
 ...einer belebten und gelebten Nachbarschaft (MITEINANDER)
 ...bis zu Solidarität in den verschiedensten Facetten. (FÜREINANDER EINSTEHEN) 

Der WERTEKOMPASS holt Menschen ins Rampenlicht, die anderen Menschen ihre positiven Geschichten und Werte vermitteln, als Inspiration dienen und zur Nachahmung anregen sollen. 

 

UMSETZUNG 

Es werden zehn Menschen ausgewählt, die sich auf ganz unterschiedliche Weise innerhalb der oben genannten Themenfelder engagieren.  

Die ausgewählten Menschen und ihre Geschichten werden in kurzen 1-3-minütigen Videos porträtiert, so dass bei zehn Einzelvideos am Ende rund 30 Minuten Videomaterial zusammenkommen. Ziel ist es hierbei die Videos nicht einfach nur online bereitzustellen, sondern sie mit den Wirkungsstätten der Akteure zu verbinden. Bei einem Rundgang durch den Stadtteil eröffnen sich dem Teilnehmer so neue Räume und positive Geschichten. 
St. Lorenz-Süd wird zu einer Open-Air-Galerie der positiven Nachrichten. 


An den zehn ausgewählten Orten werden Bilderrahmen installiert, durch welche die jeweilige Wirkungsstätte der Akteure von außen zu sehen ist. Gut sichtbar werden an den Rahmen QR-Codes angebracht sein, durch welche die Betrachter die online bereitgestellten Videos direkt auf ihren Mobile Devices aufrufen und anschauen können. Die Rundgänger können so direkt vor Ort hinter die Fassade blicken, sich inspirieren lassen und somit einen direkten intimen Blick auf den Stadtteil und die Menschen bekommen. Eine direkte Verbindung zwischen den Wirkungsstätten der Menschen und den Rundgängern wird somit geschaffen. Und auch zufällig vorbeikommende Passanten haben durch das Scannen der QR-Codes die Möglichkeit die Videos anzusehen und sich durch die Menschen und ihre Geschichten positiv überraschen und inspirieren zu lassen und auf den WERTEKOMPASS aufmerksam zu werden. 


sowohl Führung als auch autarker Rundgang

Als Auftakt des WERTEKOMPASS sind zwei öffentliche Führungen geplant. Den aktuellen Möglichkeiten entsprechend sollen je bis zu zehn Personen an der Führung teilnehmen können. Die Videostationen bzw. Bilderrahmen werden dabei so verteilt sein, dass sie per Fahrrad oder zu Fuß innerhalb einer bis anderthalb Stunden leicht zu erreichen sind. 
Nach den zwei öffentlichen Führungen ist die Tour auch ohne Begleitung durchführbar. Möglichst vielen Menschen soll so die Teilnahme am WERTEKOMPASS ermöglicht werden.
Hierfür soll eigens eine Stadtteilkarte von St. Lorenz-Süd gestaltet werden, auf denen die 10x portraitierten Geschichten als Route markiert sind. Die Karte wird dann z.B. im Stadtteilbüro, Supermärkten oder auch in der Touristenzentrale ausgelegt sein und kann auch online zum Herunterladen bereitgestellt werden. Der Weg kann mit Hilfe der Karte autark abgegangen werden. Die zeitlich und örtlich unabhängige Durchführung des Rundgangs passt ideal zu den aktuellen Hygieneverordnungen in Bezug auf das Corona-Virus. 
Geplant ist es den WERTEKOMPASS zunächst für den Juni 2021 im Stadtteil zu belassen.